www.darlehensrechner.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Beleihungsauslauf-Rechner

Vor einiger Zeit haben viele Finanzierungsanbieter für Darlehensprodukte geworben, die auch bei sehr hohen Beleihungsausläufen darstellbar waren. Zum Teil wurden nicht nur der volle Kaufpreis, sondern auch noch die Erwerbsnebenkosten, die neue Küche und noch manch anderes mitfinanziert, sodaß zum Teil Ausläufe bis zu 120% und mehr vom Beleihungswert möglich waren.

Gut für Verkäufer und Finanzierer - im Nachhinein aber möglicherwiese schlecht für den Käufer. Denn wenn nach einigen Jahren die gewählte Zinsbindungsfrist endet, sind bei einem anfänglichen Tilgungssatz von z.B. einem Prozent nur wenige Euros aus dem Darlehen zurückbezahlt; gerade bei einem ursprünglich niedrigen Zins.

Bei der Anschlussfinanzierung steht der Immobilienbesitzer dann vor dem Problem, daß er einerseits eine Bank finden muß, die ihm trotz immer noch sehr hohem Beleihungsauslauf ein Darlehen gibt, das dann, wenn er im gegenwärtigen Markt überhaupt eine solche findet, andererseits vermutlich auch noch erheblich teuerer sein wird, als die auslaufende Finanzierung.

Mit dem Beleihungsauslauf-Rechner können Sie in diesem Zusammenhang abschätzen, welcher Betrag nach ein paar Jahren zurückbezahlt ist und wie sich die Restschuld dann zum altersberichtigten Wert Ihres Objektes - aus Bankensicht - verhält. Dabei erstellt der Rechner noch eine kleine Tabelle, die zusätzlich mögliche Wertentwicklungen des Objektes berücksichtigt. Der berechnete Beleihungsauslauf bestimmt in der Regel die Höhe der Kondition und könnte manchem Immobilienbesitzer nicht sonderlich gefallen.

Sie finden den Rechner links unter "Onlinerechner".

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 22. Oktober 2009 um 11:26 Uhr